google fonts deaktivieren

Es gibt bereits eine Menge gute Artikel, die beschreiben, wie man Google Fonts deaktivieren kann. Allerdings hat keiner bei mir geholfen und ich war extrem verzweifelt. Bis ich dann doch über eine Lösung stolperte, die in 99% der Fälle hilft. Aber der Reihe nach.

Warum Google Fonts deaktivieren? – “Hallo, Datenschutz?”

datenschutzhinweise
DSGVO: eigentlich gar nicht sooo böse.

Ich muss zugeben, der einzige Grund, warum ich die Google Schriften loswerden wollte, liegt in der DSGVO. Seit ich mich mit Datenschutz beschäftige, sehe ich ein paar Dinge anders. Denn grundsätzlich gilt:

“Du kannst nicht einfach alles mit den Daten Deiner Seitenbesucher machen! Auch nicht aus Faulheit.”

Ich

Im Datenschutz geht es darum, das Risiko für den Missbrauch personenbezogener Daten zu minimieren. Wenn jemand Deine Website besucht, dann verarbeitest Du automatisch seine personenbezogenen Daten. Anders wäre es gar nicht möglich, eine Internetseite Online anzubieten. Zumindest die IP des Nutzers ist nötig, damit Dein Hoster weißt, dass da jemand die Seite anschauen will. Und dass es sich bei der IP um ein personenbezogene Datum handelt, ist nicht mal mehr umstritten.

Bis hierhin ist auch gar kein datenschutzrechtliches Problem zu erkennen. Denn Du hast einen guten Grund, die IP (und vielleicht noch ein paar andere Daten) des Besuchers zu verarbeiten. Denn Du willst es technisch möglich machen, ihm Deine Seite anzeigen.

Problematisch wird es erst, wenn Du die personenbezogenen Daten des Besuchers für Dinge verwendest, die nicht mehr wirklich nötig sind. Oder noch schlimmer, die Daten einfach weitergibst.

Denn genau das passiert, wenn Du Google Fonts auf Deiner Seite einbindest. Die Schrift wird dann nämlich direkt von einem Google Server geladen und auf Deiner Seite angezeigt.

Dabei werden personenbezogene Daten deiner Besucher direkt an Google weitergeleitet. Damit bist Du dafür verantwortlich, dass Google die Daten Deiner Nutzer erhält. Was genau Google damit macht ist erstmal nebensächlich.

Benutzt Du Google Fonts?

Bevor man Google Fonts deaktivieren kann, muss man natürlich wissen, ob es auf der eigenen Seite überhaupt eingesetzt wird. Eine Menge Seitenbetreiber sind sich darüber gar nicht bewusst. Häufig ist es bei den WordPress Themes einfach so von Haus aus eingebunden, ohne irgendeine Möglichkeit, es abzuschalten. Du kannst aber in ein paar Sekunden herausfinden, ob Google Fonts auf Deiner Seite eingebunden ist. Geh einfach nach dem folgenden Schema vor:

  • öffne Deine Seite mit dem Browser Firefox
  • mache irgendwo auf der Seite einen Rechtsklick
  • wähle “Element untersuchen”
  • klicke die Registrierkarte “Netzwerkanalyse”
  • drücke Strg+R bzw. CMD+R, um die Seite zu aktualisieren
  • Du siehst nun alle Netzwerkverbindungen, die Deine Seite aufbaut. Wenn Du Servernamen mit den Begriffen “fonts” und/oder “google” findest, dann werden wahrscheinlich die Fonts von Google Servern geladen.
google fonts deaktivieren bei wordpress
So könnte das ungefähr bei Dir aussehen, wenn Du Google Fonts von einem Google Server laden lässt.

Google Fonts entfernen

Ich möchte mich erstmal korrigieren. Man muss Google Fonts nicht deaktivieren oder komplett entfernen. Man kann die Fonts ohne Probleme weiterbenutzen. Entscheidend ist, dass man sie lokal einbindet. Es soll am Ende keine Verbindung mehr zu den Google Servern hergestellt werden.

Bei der lokalen Einbindung liegen die Schriften auf dem eigenen Server und die Verbindung zu Google ist gekappt.

Ich will mich gleich nochmal korrigieren: ich behaupte nicht, dass die Einbindung von Google Schriften irgendwie gegen den Datenschutz verstößt. Die einen Experten sagen so, die anderen so. Dieser Artikel fasst die Datenschutz-Problematik bei Google Fonts sehr gut zusammen.

Fakt ist aber, dass man eher auf der sicheren Seite ist, wenn man den datenschutzfreundlicheren Weg wählt. Vorausgesetzt natürlich man hat die Wahl. Und die hat man. Spätestens wenn ich im nächsten Kapitel verrate, wie man so ziemlich jede WordPress-Seite und jedes WordPress Theme dazu bringt, Google Fonts lokal einzubinden.

Lokale Einbindung von Google Fonts bei WordPress

Wenn Du gern im Code Deiner Seite herumschreibst und keine Problem hast, Dich per FTP mit Deinem Server zu verbinden, dann findest Du hier eine tolle Beschreibung, wie Du Google Fonts lokal von Hand einbinden kannst.

Für Leute, die lieber mit Plugins arbeiten, empfehle ich den EU DSGVO Helper. Mit diesem Plugin habe ich gute Erfahrungen bei Standard WordPress Themes gemacht. Bei den meisten Premium Themes hat es aber leider nicht geholfen. Probier es aus! Einfach das Plugin installieren und aktivieren. Es sind keine weiteren Einstellungen nötig. Teste Deine Seite erneut, so wie ich es hier beschrieben habe.

Ich finde es erstaunlich, dass dieses kostenlose Plugin noch so wenig Verbreitung gefunden hat.

Hat es bei Dir geklappt? Werden keine Verbindungen mehr zu Google aufgebaut? Dann herzlichen Glückwunsch. Bitte empfiehl meinen Artikel weiter.

Hat es nicht geklappt? Bitte weiterlesen!

Da das EU DSGVO Helper Plugin nicht mit allen Seiten und WordPress Themes klarkommt, empfehle ich als sicherste Lösung das Fonts Plugin. In der kostenlosen Version kann man schon viel einstellen und die Schriften auf seiner Seite umfangreich bearbeiten. Doch erst in der Bezahlversion gibt es die Möglichkeit, Google Fonts mit einem Klick lokal einzubinden.

google fonts deaktivieren in wordpress
Fonts Plugin: mit einem Klick Google Fonts lokal einbinden.

Ich habe damit bisher 10/10 Seiten erfolgreich bearbeiten können. Eine einzelne Lizenz, um das Plugin auf einer Seite zu installieren, kostet 49 $ (ca. 43 EUR) und erspart Dir eine Menge Zeit und Nerven. Der Support funktioniert blitzschnell und konnte mir bisher immer engagiert weiterhelfen. Ja, eins von den 10 Themes wollte richtige Schwierigkeiten machen. Der Support hat mir ganz präzise erklärt, was ich zu tun habe.

Falls der sehr unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass dieses Plugin nicht die lokale Einbindung der Google Schriften bewirkt, oder man anderweitig unzufrieden ist, gewähren die Entwickler eine 14 Tage Geld zurück Garantie.

Fazit

Egal, welche Ansicht man vertritt, ob der Einsatz von Google Fonts datenschutzkonform ist, auf der sicheren Seite ist man mit der lokalen Einbindung der Google Schriften allemal. Mit den oben erwähnten Plugins sollte dies auch für Leute machbar sein, die keine Lust haben, in die tiefen des Quellcodes ihrer Seite einzutauchen.

Und selbst wenn Dein WordPress Theme hartnäckig ist, hilft Dir der Entwickler Deines Vertrauens weiter. Du kannst auch gern hier in den Kommentaren nach Hilfe schreien.

Es soll am Ende nicht unerwähnt bleiben, dass sich die lokale Einbindung von Google Fonts auf die Ladegeschwindigkeit der Website auswirken kann. Ich habe bisher keine nennenswerten Geschwindkeitseinbußen feststellen können. Aber vielleicht hast Du etwas gegenteiliges zu berichten. Wenn irgendetwas nicht verständlich war oder Du weitere Fragen und Anmerkungen zum Thema hast, freue ich mich auf Deinen Kommentar.

0
Comments

    Ich freue mich auf Ihren Kommentar. Was mit Ihren Daten passiert, wenn Sie mir einen Kommentar hinterlassen, erfahren Sie in den Datenschutzhinweisen.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *